Teufelsgeigen

Ein teuflisches Instrument

Wagendorf: Stankt Veit am Vogau: Leibnitz: Steiermark: Austria:

Die Teufelsgeige ist ein beliebtes Begleitinstrument in der Volksmusik. Ihre Herkunft verdankt sie einem alten Brauchtum. Mit der Vorstellung, böse Geister austreiben zu können, wurde ein Stock mit einem Teufelskopf versehen, auf welchem der Musikant zu lustiger Tanzmusik den Rhythmus schlägt. Die Teufelsgeigen  sind Unikate, denn bei der Anfertigung werden ausschließlich alte urige Weinstöcke verwendet. Die Teufelsgeige besteht weiters aus Zimbeln, welche beim Aufstampfen erklingen und einer Trommel oder Tamburine, auf welche mit einem Klöppel geschlagen wird. „Es lassen sich nach Absprache mit dem Interessenten noch viele weitere rhythmische Instrumente am Stock befestigen. Dazu gehören alte Waschrumpeln, gespannter Draht, Klingeln, Hupen und vieles mehr. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt“,
Infos: 0664 / 100 37 86
Mail: info@teufelsgeigen.at